Getriebemotoren > Hängebahngetriebemotoren Reihe BM

Hängebahngetriebemotoren Reihe BM

Flexibel und robust für große und kleine Lasten

Die erfolgreichen Elektrohängebahnantriebe auf der Basis des Bauer 2000 Getriebemotorenprogrammes wurden um das Getriebe BM20 erweitert. Für den unteren Lastbereich stehen nun die Getriebe BM09 und BM10 zur Verfügung, mit denen die Anforderungen an die C1-Richtlinie gemäß VDE 3643 eingehalten werden.

Das Getriebe BM09 hat genau die gleichen Anschlussmaße und Getriebeuntersetzungen wie das in den vergangenen 20 Jahren in großen Stückzahlen gelieferte Getriebe SZ2-V3209. Für mittlere Lasten wie z. B. Anlagen für Türentransport  mit Steigungen steht nun das BM20 mit Radialkräften bis zu 10000 N/12000 N zur Verfügung.

Für große Lasten kommen die Getriebe BM30 und BM40 zum Einsatz, die sich bereits in vielen Anlagen im praktischen Betrieb bewähren.

Flexibel einsetzbar durch vielseitige Befestigungsmöglichkeiten

Die Getriebe können zusätzlich mit belastungsfähigen Gewindebohrungen auf der Getriebeober- und -unterseite geliefert werden. Dadurch ergeben sich vielseitige Möglichkeiten für die Fahrwerkskonstruktion und eine erhebliche Erleichterung bei der Montage des Laufrades.

Auch für Bodenförderer die ideale Lösung

Der Kupplungshebel ist grundsätzlich auf der Getriebeseite ”L”, also auf der dem Motor gegenüberliegenden Seite  angeordnet.

Dies erlaubt eine Getriebeausführung mit beidseitiger Arbeitswelle, die zusätzlich den Einsatz als Antrieb für Bodenförderer ermöglicht.

Zuverlässiger Einsatz auch unter rauhen Umgebungsbedingungen

Die Antriebe werden standardmäßig in Schutzart IP 65 geliefert. Bei Einsatz in staubiger Umgebung ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Geräuscharmer Fahrbetrieb

Die Geräuschemission von zweistufigen Getrieben ist bei gleichen Untersetzungen niedriger als bei dreistufigen. Das für die Geräuschentwicklung entscheidende erste Zahnrad hat einen kleineren Durchmesser als bei dreistufigen Lösungen.

Reduzierung der Betriebskosten

Danfoss Bauer Hängbahnmotor

Hoher Wirkungsgrad und einfache Wartung

Niedrige Betriebskosten

Bei den Getriebegrößen BM09 und BM10 im Lastbereich bis ca. 2000 kg kommen in der ersten Stufe Schneckenräder  und in der zweiten Stufe Stirnräder zum Einsatz. Auch die speziell entwickelten Schneckenräder mit  sehr kleinen Untersetzungen erzielen einen hohen Wirkungsgrad, ähnlich dem der Kegelradgetriebe.

Ein großer Vorteil der Kegelradgetriebe von BAUER ist die zweistufige Konstruktion. Sie bildet die Basis für das  wirtschaftliche Prinzip im Schwerlastbereich, zumal nahezu alle geforderten Untersetzungen zweistufig erreicht  werden.

Danfoss Bauer Hängbahnmotor

Schnelle Wartung der Anbaubremse

Zum Bremsen und Positionieren der Elektrohängebahn werden die Getriebemotoren mit Bremse ausgeführt. Die Motoren ab Baugröße 80 (0,37 kW) werden mit Anbaubremse geliefert. Die außen an der Gußlüfterhaube montierte Bremse gewährleistet kürzeste Wartungszeiten.